Computerformen


Personal Computer (PC)

Der PC ist heute die weitverbreitetesten Computerform. Der technische Fortschritt und die massenproduktion hat ihn zu einem bezahlbaren und effektiven Arbeitsmittel gemacht. Aber auch die private Nutzung zur Kommunikation oder als Freizeitbeschäfftigung ist zum Alltag geworden.

 

Das war allerdings nicht immer so, aufgrund der Größe und Kosten der frühen Computer konnten diese früher kaum Mitarbeitern „persönlich“ zugewiesen werden. Unter diesen Umständen war an den Freizeitgebrauch nicht zu denken. Das änderte sich erst, als in den 1970er-Jahren die Mikroprozessoren auf den Markt kamen und die bis dahin vorherrschenden Kernspeicher allmählich durch integrierte Speicher verdrängt wurden. Erst dadurch wurde die Entwicklung von wirklichen Personal Computern ermöglicht.

 

Heute sind ist diese Computerform weder aus dem Berufsleben noch aus dem Alltag wegzudenken und eine praktische Hilfe in vielen voher umständlichen oder aufwändigen Prozessen.

 

Beschreibung

 

1 Hauptplatine
2 Prozessor/ CPU
3 Prozessorkühler
4 Hauptspeicher
5 Grafikkarte
6 Netzteil/ Stromversorgung
7 Festplatte
8 Optisches Laufwerk
9 Monitor
10 Tastatur
11 Computermaus

 

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Personal_Computer (04.10.2012)

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!